Wie Du YouTube für Deine Eventlocation nutzen solltest

Die Videoplattform YouTube verbinden viele immer noch mit lustigen Katzenvideos und viralen Hits. Dabei versteckt sich dahinter tatsächlich ein außerordentlich effektives Marketing-Tool.
Die Website generiert weltweit täglich drei Billionen Klicks und hat sich zur zweitgrößten Suchmaschine hinter Google entwickelt. Mittlerweile hat die Videoplattform Facebook als meistgenutztes soziales Netzwerk in Deutschland überholt.
Das macht YouTube zu einem interessanten und effektiven Marketingmittel.
Im heutigen Blogpost erfährst Du, wie Eventlocations YouTube nutzen können, um Ihren Onlineauftritt zu verbessern und mehr Aufmerksamkeit zu generieren.

Video Marketing für Eventlocations
So kannst Du YouTube für Deine Eventlocation nutzen // Bild via Pexels

 

Für welche Locations lohnt sich YouTube?

Grundsätzlich ist eine Ergänzung des Onlineauftrittes durch einen YouTube Kanal für keine Eventlocation schädlich. SEO-technisch lohnen sich Videos auf jeden Fall: Websites, die Videos einbinden, haben eine 52 Mal höhere Chance, bei Google auf der ersten Seite gerankt zu werden.
Doch das Produzieren von ansprechenden Videos kostet sowohl Geld als auch Zeit. Für welche Eventlocations lohnt es sich also, in einen eigenen YouTube Kanal zu investieren?

Du betreibst eine Location, die häufig für private Feiern gebucht wird? Dann kann sich der Aufwand, der hinter dem Erstellen von Videos für Euren YouTube Kanal steckt, durchaus lohnen. Besonders Locations, die sich gut für Hochzeiten, Geburtstage oder allgemein Familienfeiern eignen, können von einem YouTube Kanal profitieren.

Emotionen lassen sich in einem Video deutlich leichter ausdrücken als durch Text. Ein Brautpaar kann durch einen Imagefilm die Atmosphäre Deiner Location besser erkennen, als durch einen Webauftritt, der nur aus Text und Bildern besteht.
Wenn Deine Location hauptsächlich für Firmenevents gebucht wird, lohnt sich der Aufwand voraussichtlich nicht. In einem professionellen Kontext sind Fakten wie Raumkapazitäten, technische Ausstattung oder die Verkehrsanbindung wichtiger.

Was für Inhalte sollten auf YouTube geteilt werden?

Mit dem Handy gefilmte Videos eignen sich zwar für die eigene Facebookseite, haben aber auf YouTube nichts mehr zu suchen. Produziere also lieber weniger, dafür aber optisch ansprechende Videos von maximal 8 Minuten Länge. Längere Inhalte werden in der Regel vorzeitig abgebrochen. Außerdem solltest Du vorsichtig im Umgang mit Musik sein: verwende nur Musik, deren Rechte Du entweder erworben hast (auf Seiten wie Audionet.com) oder Titel, die mit einer Creative Commons Lizenz weiterverwendet werden dürfen. Eine geeignete Quelle für kostenlose Musik ist incompetech.com .

Inhaltlich lässt sich der potentielle Content Deines YouTube Kanals grob in zwei Kategorien aufteilen. Zum einen den Bereich des Image Marketings und zum anderen das Content Marketing.
Ein Imagefilm ist eine gute Methode, den eigenen Onlineauftritt aufzupeppen. Besonders gut eignen
sie sich für Eventlocations, die oft für private Anlässe gebucht werden. Videos dieser Art können Dir helfen, die Location von ihrer besten Seite zu präsentieren.

Hochzeitsvideo der Eventlocation „Ehemaliges Hauptzollamt“ in Hamburg

Alternativ gibt es auch die Möglichkeit Videos zu produzieren, die einen Mehrwert für Deine Zuschauer und potentiellen Kunden bieten. Geeignet sind z.B. Videos über die verschiedenen Möglichkeiten der Tischdekoration, wie man einen Sektempfang innovativ gestalten kann oder Tipps zur Menüauswahl. Videos dieser Art könne auch in Zusammenarbeit mit Servicepartnern wie z.B. Caterern, Floristen oder Dekoexperten produziert werden. So könnt Ihr Euch die Arbeit teilen und die Reichweite des Videos durch gegenseitiges Verlinken stärken.

YouTube als Ergänzung für Facebook und Website

YouTube als Ergänzung für Social Media
Nutzt die Vorteile von Videos in Eurem Social-Media Auftritt // Bild via pexels

Den eigenen YouTube Kanal soweit auszubauen, dass daraus ein eigenständiger Marketingkanal werden kann, ist für die meisten Eventlocations nicht machbar.

Dafür wäre es notwendig, regelmäßig hochwertig produzierte Videos hochzuladen. Das stellt sich neben dem stressigen Tagesgeschäft allerdings als schwierig heraus. Besser eignet sich der Kanal als Ergänzung des eigenen Facebookprofils und auch der eigenen Website. Durch das Einbetten von Videos erhöht sich die durchschnittliche Verweildauer der Nutzer auf einer Website enorm: aus 48 Sekunden bei einer rein textbasierten Seite werden über 5 Minuten, sobald auch Videos gezeigt werden.

Ein gutes Video von einer Minute Länge kann das Äquivalent von 1 800 000 Wörtern vermitteln. Das macht das Video, besonders beim heutigen medialen Überangebot, zu einem ausgesprochen interessanten Medium, da in kurzer Zeit deutlich mehr Informationen vermittelt werden können. Dazu kommt, dass audiovisuell vermittelte Inhalte deutlich länger in Erinnerung bleiben als Texte.
Es ist also eine Überlegung Wert, den eigenen Onlineauftritt oder die Facebookseite gelegentlich durch ein Video zu ergänzen.

Tipps, um auf YouTube besser gefunden zu werden

Ähnlich wie bei Google selbst gibt es auch bei YouTube einige Aspekte die beachtet werden müssen, damit die eigenen Videos bei der Suche besser gefunden werden.
Allgemein lässt sich über die YouTube Suche eins sagen: Das Wichtigste kommt immer zuerst. Das gilt für den Videotitel, die Videobeschreibung und die TAGs. Entscheide Dich also vorher, über welche Keywords das Video gefunden werden soll.

Für den Titel bedeutet das konkret, dass die wichtigsten Keywords direkt am Anfang auftauchen sollten. Das Zeitalter von reißerischen Videotiteln ist vorbei. Effektiver sind klar formulierte und eindeutige Videotitel mit passenden Schlagwörtern.

Die ersten zwei Zeilen der Videobeschreibung lassen sich sehr gut dazu nutzen, den Inhalt des Videos kurz zusammenzufassen. Natürlich auch hier mit Hilfe der passenden Keywords.
Außerdem dürfen Deine Kontaktdaten, also der Link zur Website Deiner Location und ggf. zu Facebook und Twitter nicht fehlen. So machst Du Zuschauer, die durch die Google/YouTube Suche auf das Video gestoßen sind, auf Deine Location aufmerksam.

Bei den Tags, also den Wörtern, nach denen YouTube die Videos kategorisiert, gilt natürlich auch die Devise: wichtig kommt zuerst. Vermeide außerdem zu viele und generische TAG-Wörter. Zu viele Tags werden vom YouTube Algorithmus negativ gewertet.

Ein ansprechendes Vorschaubild, auch Thumbnail genannt, kann dazu beitragen, dass Deine Videos häufiger angeklickt werden. Sobald Du ein Video bei YouTube hochgeladen hast,
kannst Du zwischen drei zufälligen Standbildern auswählen. Noch besser ist es allerdings, ein benutzerdefiniertes Thumbnail hochzuladen. Dafür wählst Du am besten eine Datei mit den Maßen 1280 x 720 und maximal 2MB Größe. Wie bei jeder anderen Onlineplattform ist natürlich auch bei YouTube Vorsicht mit dem Urheberrecht von Bildern geboten: verwende also nur Bilder, für die Du die Rechte besitzt.

Tipps zur Kanalgestaltung

Ein ansprechend gestalteter Kanal wirkt professionell und kann im besten Fall dazu führen, dass die Zuschauer länger auf Eurem Kanal verweilen. Damit ein einheitliches Bild entsteht, empfiehlt es sich, die optische Gestaltung des YouTube Kanals an die Eures restlichen Webauftritts anzugleichen. Das steigert außerdem den Wiedererkennungswert Eurer Marke.

Das Profilbild sollte sich optisch gut in den Kanalbanner integrieren. Wähle am besten das Logo Deiner Location und verzichte auf Schrift, da diese bei der Größe des Profilbildes ohnehin schwer lesbar wäre.

Der Banner Deines YouTube-Kanals sollte maximal eine Größe von 2560 x 1440 Pixel haben. Dabei ist zu beachten, dass je nach Bildschirmgröße (also ob der Kanal von einem Laptop, TV-Gerät oder Smartphone aus besucht wird) mehr oder weniger vom Banner sichtbar ist. Schriftzüge sollten daher immer in den Sichtbarkeitsbereich in der Mitte des Banners platziert werden, um sicherzustellen, dass sie von jedem Endgerät aus lesbar sind. Dieser Sichtbarkeitsbereich umfasst einen Ausschnitt von 1546 x 423 Pixel, ausgehend von der Mitte des Bildes.

Probier es doch einfach selbst aus und begeistere Deine Kunden mit Videos, die Deine Location von ihrer besten Seite präsentieren.

Wenn Du selbst bereits Erfahrungen mit YouTube und Videomarketing gesammelt hast, dann teile deine Erfahrungen gerne mit uns!
Bitte schreibt uns Eure Tipps und Hinweise als Kommentare hier im Blog. Wir freuen uns!

eventsofa ist der Marktplatz für Event Locations im Internet. Hier findest Du bequem und einfach die perfekte Location für Deine Veranstaltung wie Hochzeitsfeiern, Geburtstage oder andere Event Locations in ganz Deutschland.

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 8,305 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.