Warum es schlau ist, einen Hochzeitsplaner zu engagieren

Gastbeitrag von Paula Rys, Hochzeitsplaner bei „Die HochzeitsHummel“

Der Beruf Hochzeitsplaner gehört eher nicht zu den klassischen Berufsfeldern. Es mag auch sein, dass viele gar nicht wissen, dass es diesen Job überhaupt gibt. Diejenigen, die davon wissen, fragen sich oft, wozu man denn einen Hochzeitsplaner für die Planung benötigt? Mein Name ist Paula Rys und ich bin leidenschaftliche Hochzeitsplanerin bei „Die HochzeitsHummel“ in Wien. In dem heutigen Beitrag möchte ich mit einigen Vorurteilen aufräumen und euch erklären, warum es sehr wohl Sinn macht, eine Hochzeitsplanerin bzw. einen Hochzeitsplaner für die eigene Hochzeit zu engagieren.

Am Tag der Hochzeit soll nicht nur die Location perfekt sein, sondern auch die gesamte Planung //Bild: Palais Schönburg in Wien

Vorurteil Nr. 1: Was ein Hochzeitsplaner kann, kann ich auch

Heutzutage sucht und findet man ohnehin (fast) alles auf Google. Wie soll man sich als Laie in diesem Dschungel aus Dienstleistern für Hochzeiten zurecht finden? Wie weiß man, was das beste Angebot ist, welche Dienstleister zu einem passen und wie geht man sicher, dass alle Lieferanten und ihre Services gut auf einander abgestimmt sind? Hochzeitsplaner minimieren dieses Risiko. Ich arbeite mit einem großen Netzwerk an Professionisten aus allen Bereichen (Catering, Musik, Fotografen, Stylisten, Locations, Floristen etc.) zusammen und wähle nur diejenigen aus, die zum Brautpaar, dem Stil der Hochzeit und dem Budget passen.

Vorteil: Hochzeitsplaner kennen die Dienstleister, ihre Arbeitsweise und angebotene Qualität und wissen, was zum Brautpaar passt.

Hochzeitsplaner
Eine Hochzeitsplanerin kümmert sich nicht nur um Braut und Bräutigam //Bild: Ramona Hackl Photography

Vorurteil Nr. 2: Eine Hochzeit zu organisieren, dauert ja nicht lange

Eine Hochzeit vorzubereiten, nimmt sehr viel Zeit in Anspruch. Mehr als man annehmen würde. Das wissen alle Paare, die ihre Hochzeit selbst geplant haben. Berufstätige haben verständlicherweise nicht immer Lust ihre Freizeit vor dem Laptop oder PC zu verbringen und sich zu überlegen, ob man an alles gedacht hat. Das übernimmt die Hochzeitsplanerin bzw. der Hochzeitsplaner. Ich erstelle einen Zeitplan mit Arbeitspaketen, damit jeder weiß, wann was zu tun ist. Ich denke an alle relevanten Punkte, die den Brautpaaren während der Planungsphase gar nicht erst einfallen würden. Das Brautpaar kann somit die Vorbereitungszeit genießen und ruhig schlafen.

Vorteil: Hochzeitsplaner denken an alle Aspekte der Hochzeitsplanung und reduzieren den Stress für das Brautpaar.

Vorurteil Nr. 3: Ein Hochzeitsplaner zahlt sich nur bei teuren Hochzeiten aus

Das würde ich so nicht sagen. Natürlich ist es bei niedrigen Budgets eine Geldfrage, aber kleine bzw. kostengünstige Hochzeiten sind nicht unbedingt weniger planungsintensiv. Einen Hochzeitsplaner zur Seite zu haben, bedeutet, dass Verträge zum Vorteil des Brautpaares ausgehandelt werden. Ich gebe Rabatte an meine Kunden weiter, die sie sonst nicht erhalten würden.
Außerdem kann man auch kostengünstigere Hochzeits-Dienstleistungen buchen, wie zum Beispiel die Hochzeitstagbetreuung. Dabei kümmere ich mich darum, dass am Hochzeitstag alles rund läuft, die Professionisten genau gebrieft sind, die Gäste nicht fragend in der Gegend herumstehen und das Brautpaar sich ausschließlich auf die Feier konzentriert.

Vorteil: Mit einem Hochzeitsplaner an der Seite kann man sogar Geld sparen.

Hochzeitsplaner
Auch bei einer Hochzeit mit weniger Gästen zahlt sich ein Hochzeitsplaner aus //Bild: Albertina in Wien

Ich hoffe, ich konnte einige Vorurteile aus dem Weg räumen? Nehmt euch die Zeit, um am Anfang eurer Hochzeitsplanung mit einem Hochzeitsplaner oder einer Hochzeitsplanerin zu sprechen. Ihr werdet sehen, wie umfangreich und zeitintensiv die Organisation im Vorfeld sein kann. Daher denke ich, dass die oben genannten Vorteile schon mal drei sehr gute Gründe sind, um einen Hochzeitsplaner zu engagieren… ☺

Über Paula Rys:

Paula ist leidenschaftliche Hochzeitsplanerin bei „Die HochzeitsHummel“  und kümmert sich neben österreichischen Brautpaaren auch sehr gerne um ausländische Gäste, die für eine Destination Wedding nach Österreich kommen. Auf ihrem Blog „The Wedding Mission“ gibt sie Einblicke in das Leben einer Hochzeitsplanerin und versorgt euch mit Tipps und Tricks für den schönsten Tag eures Lebens.

Mehr zum Thema Hochzeit:

Du bist auf der Suche nach mehr Tipps und Ideen? Schau doch mal hier vorbei:

 

eventsofa ist der Marktplatz für Eventlocations in Deutschland und Österreich. Hier findest du bequem und einfach die perfekte Location für deine Veranstaltung wie Meeting, Vortrag oder Firmenfeier.

Abonniere außerdem hier den kostenlosen eventsofa Newsletter, um wöchentlich die besten Veranstaltungs- und Location Tipps zu bekommen!

Folge uns gerne auch auf FacebookTwitter und Instagram!

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 8,000 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.