Lizenzen: Wir verwenden für Bilder soweit angegeben Creative Commons Lizenzen ( Links zu den Linzenzen finden sie aus technischen Gründen hier CC BY SA, CC BY ND, CC BY )

SEO – für die meisten nur eine Aneinanderreihung der drei Buchstaben. Doch was steckt wirklich dahinter und wie funktioniert SEO richtig? Diese und noch mehr Fragen beantwortete Patrick Klingberg bei unserem 8. sofatalk im Olympiastadion Berlin. Patrick Klingberg ist Suchmaschinen-Profi und CEO der Firma artaxo GmbH, die sich ausschließlich mit diesem Thema sowie dem Content Marketing befasst.

Fakt ist: Um deine Webseite sichtbar zu machen und Reichweite zu generieren, ist die Suchmaschinenoptimierung das A und O!

Du weißt nicht wie, wo, was? Keine Sorge, hier kannst du die wichtigsten Tipps und Tricks noch einmal nachlesen!

sofatalk Olympiastadion
eventsofa sofatalk im Olympiastadion// Foto: eventsofa

1. Kontext schaffen

Über die Jahre entwickelten sich Suchmaschinen wie beispielsweise Google qualitativ immer weiter. Meta Daten, H1 und H2 Überschriften oder Keywords, welche mehrfach wiederholt in einem Textabschnitt verwendet werden, erzeugen schon lange nicht mehr den erfolgreichen SEO-Effekt.
Um gefunden zu werden und Reichweite zu generieren, muss ein Kontext geschaffen werden. Statt eine Vielzahl von Keywords zu verwenden, solltest du deinen Content mit Wort-Assoziationen aufwerten. So zeigst du, dass du in der Lage bist, den Bedarf deiner Kunden zu erkennen und auf diesen einzugehen. Mit Hilfe von verschiedener Tools, wie beispielsweise Semantris, findest du zu deinen Keywords die passenden Wort-Assoziationen.

2. Optimierung der Webseite

Bei der Optimierung deiner Webseite ist wichtig zu erkennen, dass SEO immer ein Teil des Marketing Mix ist. SEO ist die Disziplin für einen barrierefreien, mobilen Webauftritt, welcher auf Basis einer gesunden Informationsarchitektur stattfindet. Patrick Klingberg machte auf die Webverteilung im Jahr 2018 aufmerksam und verdeutlichte, dass der Trend zu Bewegtbildern tendiert. Nicht nur am Desktop werden diese aufgerufen, sondern auch mobil, was heißt, dass deine Webseite übergreifend über alle Devices hinweg konvertierbar und über alle Suchsysteme gefunden werden sollte. Auch hier bietet Google Tools an, um herauszufinden, ob deine Dokumente mobile friendly sind. Den Fokus auf die mobile Freundlichkeit zu setzen ist besonders bedeutend, da Google eine große Datenmenge zur Verfügung stellt, die dir dabei hilft herauszufinden, was Usern online und mobile wichtig ist.

Fakt ist: Im Online Marketing kann schnell und einfach ausprobiert werden – neue Kanäle, neue Inhalte oder neue Kampagnen. Erkenne nach minimaler Zeit, ob die Änderungen oder Neuerungen funktionieren.

sofatalk Olympiastadion
SEO-Profi Patrick Klingberg gibt hilfreiche Tipps rund um das Thema Suchmaschinenoptimierung // Foto: eventsofa

3. SEO: Ein Neukundenkanal

SEO ist ein Neukundenkanal. Warum? User, die über Google auf deine Webseite kommen, kennen dich, deine Produkte und Angebote nicht. Wie sollen Kunden Fans deiner Webseite sein oder einen Newsletter abonnieren, wenn sie dich noch nicht kennen?
Um Reichweite zu generieren und den Bedarf der User zu erfüllen, sind die Datensätze, die dir Google durch die Suche zur Verfügung stellt, die ehrlichste Datenbank, die es gibt. Die Suchergebnisse einer Suchmaschine sind der Zeitgeist, wonach die Leute da draußen suchen und wofür sie sich interessieren. Mit Keyword-Findern, Analysen der Aktivitäten (Trends identifizieren, beliebte Formate erkennen und entwickeln) und der Beobachtung der Wettbewerber gelingt es dir, User nicht nur durch das Design der Webseite, sondern durch die Erfüllung des Bedarfs auf deine Seite zu ziehen.
Nutze die Transparenz des Internets, erkenne die Kommunikation des Marktes und baue mithilfe der User-Trampelpfade deine Webseite auf. Patrick Klingberg hat hier auf den Keywordfinder zur Recherche der Keywords und Similarweb (ähnlich Google Analytics) zur Einsicht in die eigenen Daten hingewiesen. Diese Tools helfen dir deine Webseite richtig zu entwickeln und Reichweite effektiv zu generieren.

sofatalk Olympiastadion
Nach dem Vortrag: Fragerunde mit Patrick Klingberg und Sophie von eventsofa // Foto: eventsofa

4. Don’t make me think

Der Schlüssel liegt darin, zu verstehen, dass die User deine Webseite noch nicht kennen und du nicht davon ausgehen darfst, dass diese sich auf deiner Seite auskennen und auch mit vielen Klicks zum Ziel kommen werden. Zum Teil bestehen Webseiten aus mehreren Botschaften, unterschiedlichen Bildern, die von rechts und links einfliegen, blinkenden Leuchtschriften und einem versteckten Menü.
Die Aufmerksamkeit eines Users liegt bei ca. 3 Sekunden. Patrick Klingberg machte uns auf charmante Art und Weise darauf aufmerksam, dass ein Dokument auch nur eine Botschaft vermitteln darf. Einfach, ansprechend und eindeutig sollte diese Botschaft sofort für die Nutzer erkennbar sein. Das SEO-Ziel ist es, dass Kunden auf der Webseite verweilen. Hierfür muss dein Datenbewusstsein so exzellent sein, dass du von der Startseite bis zur tiefsten Unterseite wissen musst, wie die Leute sich vom Suchergebnis bis zur Webseite verhalten. Schaffst du es nicht, die User zu halten, werden die Bedürfnisse der User (Eingabe in das Google Suchfeld) nicht erfüllt, woraufhin deine Webseite von Google im Ranking wieder runtergestuft und deine Sichtbarkeit verschlechtert wird.

Muss sich immer bisschen so anfühlen wie Omas warmer Apfelkuchen, wenn ich eine Seite aufrufe: Vertraut, schmeckt lecker, will noch ein bisschen haben – Patrick Klingberg

“Don’t make me think”, ist hier der Schlüssel zum Erfolg. Gestaltest du deine Webseite so effektiv, einfach, klar und eindeutig und erfüllst gleichzeitig den Bedarf der User, gewinnst du neue Kunden und stärkst deine Kundenbindung.

Olympiastadion
Patrick Klingberg und sein interessanter SEO Vortrag im Olympiastadion // Foto: eventsofa

5. Zusammenfassend

Um die neuen Informationen noch einmal kurz und knapp zu veranschaulichen, hat Patrick Klingberg hier seine wesentlichen Tipps und Tricks für dich:

  • Meta- und Open Graph Daten pflegen
  • Datenbewusstsein
  • CLV > CAC
  • Mobile Freundlichkeit optimieren
  • Klare Benutzerführung finden (don’t make me think)
  • Kontext: Wort-Bild-Sprache um darzustellen, was die Botschaft ist
  • Unique Produktgestaltung und -geschichten
  • Simple, klare und einfache Darstellung
  • Dokumente und Daten wachsen lassen; Google bzw. Suchmaschine kontinuierlich füttern

Hast du den sofatalk verpasst? Kein Problem, denn am 16. November ist schon direkt der nächste sofatalk!

Werde Teil der eventsofa Community und folge uns auf Facebook, Twitter und Instagram!

eventsofa ist die Nr. 1 Komplettlösung zur Location-Vermarktung & -Buchung! Hier findest du die perfekte Location für dein nächstes Event in Deutschland oder Österreich.