Pinterest für Locations: In die Herzen von Veranstaltern & Gästen pinnen

Auch wenn sich die Social Media Plattform Pinterest mit mehr als 70 Millionen Nutzern (siehe Studie von Semiocast) mittlerweile auch in Deutschland etabliert hat, stellt dieser Kanal immer noch Neuland für Locations wie Hotels, Tagungs- und Eventstätten dar. Wie wir letztes Jahr in unserer Studie herausgefunden haben, nutzten 2013 nur 6% der umsatzstärksten Hotels in Deutschland die Social Media Plattform Pinterest. Dem bestehenden Aufklärungsbedarf wollen wir mit diesem Beitrag entgegenkommen.

1. Wozu sollten Locations Pinterest nutzen?

Als visuelles Netzwerk ermöglicht es Pinterest Bilder aus dem Internet über individuelle Pinnwände zu sammeln und weiterzuverbreiten. Entscheidend hierbei ist die Verknüpfung von Bild und Link zur Website oder zum Blog der Location (auch weitere Online-Profile der Location denkbar). Das heißt über einen visuellen Anreiz gelangen Interessierte zur Location. Für Location-Anbieter besteht das Potenzial darin durch eindrucksvolle und attraktive Bilder auf Pinterest gezielt von neuen Veranstaltern und Kunden entdeckt zu werden.

Übrigens könnte es sein, dass Eure Locations bereits auf Pinterest gepinnt werden – ohne Euer Wissen. Um aktiv an der „Pinnerei“ von Bildern und Content Eurer Locations beteiligt zu sein, bedarf es nur eines eigenen Unternehmenskontos.

Pinnwand 'Weddings' von Hilton Hotels & Resorts
Pinnwand ‚Weddings‘ von Hilton Hotels & Resorts

2. Wie nutzen Locations Pinterest erfolgreich?

Nach Erstellung eines eigenen Unternehmenskontos für Eure Location und der Integration von „Pin it“ Buttons auf Website und Blog heißt es ansprechende und thematisch passende Pinnwände zu erstellen. Das reicht von Die Location‘, Event Spaces‘ über Events @yourvenue‚ bis zu individuellen Themen wie Green Meeting‘ und Weddings‘.
Wenn Ihr mit Pinterest beginnt, heißt es zuerst Eure Pinnwände mit Content – als Pins – zu füllen. Je mehr Pins, desto besser. Wie oben beschrieben ist es wichtig Links/URLs zu Euren Website bzw. Blog Inhalten hinzuzufügen. Pinterest zeigt Euch die Bilder an, die auf der Herkunftsseite gefunden werden und Ihr könnt entscheiden, welches Bild als Pin auf Pinterest gefunden werden kann. Eine kurze Beschreibung hinzufügen und fertig ist der Pin mit Link zu Euch!

Die Pinnwände müssen nicht täglich aktualisiert werden, allerdings sollte eine gewisse Regelmäßigkeit eingeplant werden. Wenn Ihr neuen Content erstellt habt, wie einen interessanten Blog Post mit Bildern zu Dekotrends 2014, sollte dieser auch direkt auf Pinterest zu finden sein.

Um mehr Interessierte auf Eure Pins und Pinnwände aufmerksam zu machen, ist es ratsam zuerst selbst neuen „Pinnern“ und interessanten Pinnwänden zu folgen sowie Euren Followern zurück zu folgen. Berliner Locations sollten beispielswiese den Pinnwänden ‚Berlin Locations’ und ‚Locations in Berlin’ folgen, denn hier besteht großes Potenzial gepinnt zu werden.
Wie bei anderen Social Media Kanälen gilt auch hier die Regel ‚Geben vor Nehmen’. Wenn Ihr wollt, dass Eure Pins weiter verbreitet werden, so liked selbst andere Pins und pinnt interessante Bilder bzw. Inhalte weiter.

Pinterest Profil der Kette Maggiano's Little Italy
Pinterest Profil der Kette Maggiano’s Little Italy

3. Wie überprüfen Locations ihren Erfolg auf Pinterest?

Einerseits gibt es bei Pinterest wie bei Facebook und Google+ die Angaben zu Followerzahlen und Likes. Allerdings geht es bei Pinterest vor allem um die Anzahl der Pins. Und hier bietet Pinterest selbst ein Analyse Tool an für verifizierte Unternehmenskontos. Pinterest Web Analytics zeigt Euch einerseits wie viele Nutzer Inhalte von Eurer Website pinnen sowie andererseits wie viele sich Eure Pins ansehen und darüber auf Eure Website oder Euren Blog gelangen. Darüber lässt sich herausfinden welche Pins am besten funktionieren um so weiter an der Optimierung Eures Contents zu arbeiten.

Fazit: In Pinterest liegt ein großes Potenzial für Locations neue Kunden zu erreichen, da gerade bei Themen rund um das Event hoch emotionale Bilder entstehen, die begeistern. Wichtiger als alle Theorie jedoch ist es Pinterest für Eure Locations auszuprobieren und zu überprüfen wie begeisterungsfähig Nutzer auf Eure Location reagieren.

Ihr habt selbst schon Erfahrungen mit Pinterest gesammelt, die Ihr ergänzen wollt? Gerne! Bitte schreibt uns Eure Tipps und Hinweise als Kommentare hier im Blog. Wir freuen uns!

Ihr interessiert Euch dafür wie eventsofa Pinterest nutzt? Unsere Pinnwände wollen mit ‚Locations mit Wow-Effekt’ und ‚Feiern über den Dächern Berlins’ inspirieren und geben außerdem Einblicke hinter die Kulissen mit der Pinnwand ‚Das eventsofa’. Mehr dazu auf Pinterest Profil von eventsofa

Newsletter

Werde Teil der eventsofa Community!
Jetzt Newsletter abonnieren und von den besten Tipps profitieren

Schon 8,305 erfolgreiche Veranstalter sind beim Newsletter dabei.