Lizenzen: Wir verwenden für Bilder soweit angegeben Creative Commons Lizenzen ( Links zu den Linzenzen finden sie aus technischen Gründen hier CC BY SA, CC BY ND, CC BY )

Wie müssen SEO-Texte für Eventlocations aussehen? Und was genau heißt SEO überhaupt? Welche Social Media Kanäle sind für Eventlocations ein Muss? Bringt Facebook Werbung eigentlich etwas? Und welche Online-Tools sind sinnvoll für Eventlocations?

Diese und noch mehr Fragen standen beim eventsofa #SEODay für Eventlocations am 3. Juni 2016 in der Kalkscheune ganz oben auf der Agenda. Vor, zwischen und nach den Vorträgen blieb außerdem genügend Zeit für’s Networken und den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmern.

eventsofa #SEODay
Eindrücke vom eventsofa #SEODay

Andor Palau: SEO für Eventlocations

Nach einer kurzen Begrüßungs- und Vorstellungsrunde ging es auch schon los mit dem unglaublich spannenden Vortrag von Andor Palau: “SEO für Eventlocations: Die eigene Suche für die Webpräsenz optimieren – Wie mache ich das?”

Wusstet Ihr zum Beispiel, dass Ihr jeden Text neu schreiben oder zumindest größtenteils verändern solltet, wenn Ihr ihn auf mehreren Seiten präsentiert? Das nennt man Duplicate Content und wird von den Google Algorithmen gar nicht gern gesehen. Wer also immer identische Texte für jede Seite nimmt, wird bei der Suche nicht gut gefunden. Schreibt also stattdessen immer neue Texte, wenn Ihr Eure Location auf unterschiedlichen Seiten präsentiert. Das gilt natürlich auch für Location-Portale: Schreibt daher für Euer eventsofa Location-Profil einen neuen Text und kopiert nicht einfach nur den Text von Eurer Homepage, denn so werdet Ihr besser gefunden! Für mehr SEO-Tipps seht Euch doch mal Andor Palaus Website an.

Stefanie Jarantowski: Social Media für Eventlocations

Stefanie Jarantowski, die Gründerin von eventsofa, überraschte einige Teilnehmer gleich mal damit, dass über ihre Eventlocations auf Instagram und Twitter gepostet wird, ohne dass sie davon wussten. Also auch für Eventlocations lohnt es sich, einen Instagram und Twitter Account anzulegen, denn so können die Gäste Euch gleich markieren, wenn sie bei einem Eurer Events waren. Das führt natürlich wieder zu mehr Aufmerksamkeit für Eure Location und Ihr wisst auch gleich, was die Eure Gäste über die Location sagen und könnt direkt darauf reagieren.
Für alle Teilnehmer, die neben Facebook noch keine anderen Social Media Kanäle benutzen, gab es die Möglichkeit, sich gleich beim #SEODay einen Account einzurichten – mit professioneller Unterstützung des eventsofa-Teams.
Und damit man das auf Stefanies Lieblingsplattform Twitter auch gleich ausprobieren konnte, gab es dazu ein Gewinnspiel. Die Teilnehmerin mit den meisten Tweets zum #SEODay hat einen tollen Preis gewonnen.

Sven Deutschländer: Google AdWords und Facebook Ads für Eventlocations

Sven Deutschländer, der “SEO Profi Berlin”, zeigte in seinem mitreißenden Vortrag, welche Möglichkeiten es bei der Online-Werbung gibt und wie man diese auch sinnvoll nutzen kann, ohne „Geld zu verbrennen“. Da der Großteil der Teilnehmer kaum Google AdWords und Facebook Ads nutzten, ging es erst mal an die Basics. Besonders wichtig ist es, die Anzeigen auf Deine Location genau abzustimmen und zu individualisieren, damit Du auch die Anfragen bekommst, die Du haben willst. Neben einer klaren Botschaft, die Euren USP (=Unique Selling Point, also das, was Euch von anderen unterscheidet) und eine Handlungsaufforderung wie z. B. “Jetzt anfragen” beinhaltet, ist tatsächlich auch die Verwendung von Satzzeichen wichtig. Für mehr Infos, schau’ Dir die Unterlagen zu den SEO- & AdWords-Vorträgen von Sven Deutschländer an!

eventsofa #SEODay
Sven Deutschländer bei seinem interessanten Vortrag über Facebook Ads

Stephan Schmidt: (Online) Tools für Eventlocations

Zu Beginn hieß es gleich mal: Es gibt viele Tools. Und darauf folgte auch schon eine Infografik mit einer überraschend großen Menge an unterschiedlichsten Tools für verschiedene Zwecke, von Analytic Tools über Content und Mail Tools bis hin zu CRM Tools. Aber keine Sorge, man muss nicht überall dabei sein. Wichtig ist es, dass Ihr Euch erst mal überlegt, was Ihr mit einem Tool erreichen wollt und wo Euer größter Hebel liegt. Danach wählt Ihr einige wenige der vielen Online Tools wie Mailchimp, Google Analytics oder talkwalker, um Euer Ziel zu erreichen. Dieser Vortrag kam bei unseren Teilnehmern übrigens wahnsinnig gut an, denn Stephan Schmidt von eventsofa hat die für Eventlocations hilfreichsten Tools mit all ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt. Darauf folgte außerdem ein reger Austausch der Teilnehmer über ihre Erfahrungen mit den Tools, die sie bereits verwenden.

eventsofa #SEODay
Stephan, CTO von eventsofa, stellt unterschiedliche (Online) Tools vor

Open Space für zwischendrin

Zwischen und nach den Vorträgen konnten die Teilnehmer ihre individuellen Anliegen im Open Space Konzept bearbeiten. Hier ging es meist um konkrete Fragen zur eigenen Website, den richtigen Umgang mit Analytic Tools und technischen Aspekten der Suchmaschinenoptimierung. Auch Facebook Werbung und die Optimierung von Social Media Kanälen waren Themen für die sich die Teilnehmer besonders interessierten. Die Experten Andor Palau und Sven Deutschländer sowie die eventsofa-Crew standen dabei für alle Fragen zur Verfügung und gaben individuelle Tipps für die einzelnen Locations. Denn uns war es besonders wichtig, am #SEODay vor allem auch auf die speziellen Anliegen der Teilnehmer einzugehen.

Tolles Feedback für den #SEODay

Zum Schluss gab es noch einen gemütlichen Ausklang bei kaltem Bier und Brezen sowie tolles Feedback von den Teilnehmern.
Mona Sokol vom Sportpark Ronhof, dem Stadion der SpVgg Greuther Fürth, reiste sogar extra für den #SEODay für einen Tag nach Berlin und war hellauf begeistert:

“Der #SEODay hat sich für mich in jeder Hinsicht gelohnt. Als Neuling in der Welt der Online-Locationvermarktung bot der Tag die ideale Gelegenheit einen spannenden Einblick in die Themen rund um Suchmaschinenoptimierung und Social Media zu erlangen. Kompetente Referenten, eine lockere Atmosphäre, neue Kontakte in der Eventbranche und die Gewissheit, nicht alleine unwissend (gewesen) zu sein – das machte den #SEODay aus. Neben vielen Tipps, wie man die locationspezifische Zielgruppe am besten erreicht, weiß ich als Teilnehmerin jetzt auch, worauf es beim Online-Auftritt generell ankommt, welcher Content worüber kommuniziert werden sollte und welche Tools man verwenden kann, um den Online-Erfolg zu messen und zu perfektionieren. Vielen Dank für einen interessanten, aufschlussreichen Tag, nette Kontakte und die Bereitschaft der Referenten, jede offen gebliebene Frage (nicht nur vor Ort sondern auch im Nachgang) zu beantworten!”

Auch von anderen Teilnehmern und Teilnehmerinnen bekamen wir super Feedback und Guido Höcke von der Kalkscheune meinte sogar: “Das schreit nach einer Wiederholung!” Aber auch wir möchten allen Teilnehmern noch einmal danken, dass Ihr so engagiert beim eventsofa #SEODay 2016 mitgemacht habt. Wir freuen uns darauf zu sehen, wie Ihr das Gelernte für Euren Online Auftritt in Zukunft umsetzt.

Mehr zum Thema:

Hier findest Du noch mehr konkrete Tipps und Tricks für die erfolgreiche Online Vermarktung Deiner Location:

eventsofa ist der Marktplatz für Eventlocations im Internet. Hier findest Du bequem und einfach die perfekte Location für Dein Event.

Abonniert außerdem hier unseren kostenlosen Newsletter ‘One Location A Week’ und erhaltet jede Woche einen neuen, ausgefallenen Location-Tipp!