Lizenzen: Wir verwenden für Bilder soweit angegeben Creative Commons Lizenzen ( Links zu den Linzenzen finden sie aus technischen Gründen hier CC BY SA, CC BY ND, CC BY )

Stimmungsvoll soll sie sein – die Weihnachtsfeier. Wie man das schafft erklärt Andrea Claudia Delp, Betreiberin des Shops primadecorina.de, im Interview.

Andrea Claudia Delp, Betreiberin primadecorina.de
Andrea Claudia Delp, Betreiberin primadecorina.de

eventsofa: Weihnachten – das ist jedes Jahr ein großes Ding und es gibt viele Feierlichkeiten rund um das Weihnachtsfest. Gibt es ein paar typische Dinge, die für die richtige Stimmung sorgen? 

Andrea Claudia Delp: Es gibt generell eine Reihe an Symbolen, die wir mit Weihnachten verbinden. Das sind im Wesentlichen Sterne, Engel, der Weihnachtsmann oder Tannenzweige. Verschneite Landschaften und Rentiere gehören auch zur klassischen Weihnachtssymbolik. Ganz fest mit dem Weihnachtsfest verbunden sind auch Kerzen – an denen geht einfach kein Weg vorbei. Wenn man diese Symbolik aufgreift, liegt man in der Regel schon ganz richtig und kann nichts falsch machen.

Bei der Auswahl der Farben kann man dann ganz kreativ werden. Es gibt zwar Klassiker wie Rot, Weiß, Grün oder Gold und Silber – aber jede andere Farbkombination ist genau so gut, wenn die Symbolik stimmt. Je nachdem, ob es sich um eine Feier mit Erwachsenen handelt oder ob Kinder dabei sind, sollte man auch die Dekoration auswählen. Gold und Silber ist toll für die Großen, die Kleinen mögen’s lieber bunt. Man sollte sich nach dänischer Weihnachtsdekoration umsehen, wenn Kinder dabei sind. Niemand kann so gut „kindliche, aber nicht kindische“ Weihnachtsdekoration gestalten wie die Skandinavier.

eventsofa: Wenn man dann an Sterne, Kerzen oder Engelchen denkt – wie dekoriert man den Raum und welchen Zusammenhang zur Location gibt es dabei?

Andrea Claudia Delp: Wie man am besten dekoriert hängt ganz stark von der Location ab. Welche Farben sind etwa durch die Räumlichkeiten schon vorgegeben und was passt dazu? Gibt es eine Farbe – etwa aus einem Firmenlogo – die unbedingt auftauchen soll? Wie groß ist der Raum und wie groß müssen dann dekorative Elemente sein? In einem großen Raum gehen kleine Dekorationen einfach unter. In einem kleineren Raum reichen dann auch kleinere Dekorationen. Außerdem muss man unbedingt bei der Location nachfragen, ob es dort vielleicht schon eine weihnachtliche Deko gibt. Sonst läuft man Gefahr, dass die Dinge am Ende überhaupt nicht zusammen passen.

Beim Buchen der Location sollte man darüber hinaus unbedingt die Beleuchtungssituation berücksichtigen. Lichtstarke Lampen sind gut für Konferenzen – für Weihnachten verhindert man damit garantiert auch nur den leisesten Anflug weihnachtlicher Stimmung.

eventsofa: Wem überlässt man die Weihnachtsdekoration für so eine Feier am besten?

Andrea Claudia Delp: Am besten sollte die Dekoration in einer Hand bleiben, damit es nicht chaotisch wird. Eine gute Idee ist es aber, wenn man die Teilnehmer/innen der Feier mit einbezieht. Man kann etwa Formen wie Sterne oder Glocken einfach aus einem Plakatkarton ausschneiden, an die Teilnehmer verteilen und jeden bitten, einen Weihnachtswunsch, ein Gedicht oder was auch immer darauf festzuhalten. Die Sterne werden dann zu Beginn der Feier von den Teilnehmern im Raum selbst aufgehängt.

Die Sterne oder irgendetwas Anderes kann man auch schon vor der Feier verteilen – so haben die Leute ein bisschen mehr Zeit, sich ein paar Gedanken zu machen. In der Regel kommt so eine aktive Gestaltung sehr gut an und sorgt auch auf der Feier für gute Stimmung. Bei der Feier können die Teilnehmer dann selbst schauen, welche kleinen Überraschungen sich in Text- oder Bildform finden. Günstig ist das außerdem, der Aufwand für die Dekoration bleibt nicht an einer einzigen Person hängen und es ist auch sehr dekorativ.

eventsofa: Kerzen gehören unbedingt dazu, meinst du? Gibt es ein paar Dinge, die man dabei beachten sollte?

Andrea Claudia Delp: Absolut. Ganz vorne steht natürlich die Sicherheit. Kerzen sollten nicht unbedingt in direktem Kontakt mit brennbaren Materialien aufgestellt werden. Trockene Tannenzweige rund um die Kerze – das ist aus Sicherheitsgründen keine wirklich gute Idee. Beliebt sind außerdem Lichttüten. Ich habe tatsächlich in einem Restaurant gesehen wie so ein Ding in Flammen aufgegangen ist. Auf gar keinen Fall sollte man dafür einfache Butterbrottüten verwenden. Die verbrennen nämlich in einer Stichflamme und das kann ganz schnell richtig haarig werden. Beim Kauf sollte man darauf achten, dass es sich um ein schwer entflammbares Papier handelt.

Genauso beliebt sind seit einiger Zeit die schönen Himmelslaternen aus Asien. In Deutschland darf man die nicht fliegen lassen. Die Dinger können an einem Dach hängen bleiben und ganze Häuser in Brand setzen. Deshalb: Nur die Laternen mit Schnur kaufen.

Ansonsten sollte man darauf achten, dass die Kerzen optisch zur Dekoration passen. Außerdem spielt die Qualität durchaus eine Rolle. Ganz billige Kerzen haben eine geringe Brenndauer. Wenn es sich um einen langen Abend handeln soll, sind also Kerzen mit einer langen Brenndauer sinnvoll. Man braucht Kerzen ohnehin nicht in Massen. An einer Tafel reicht es, wenn etwa alle zwei Meter eine Kerze aufgestellt wird.

eventsofa: Gibt es sonst noch ein paar wichtige Tipps für die Weihnachtsfeier?

Andrea Claudia Delp: Ich habe früher in großen Firmen gearbeitet und viele langweilige Feiern über mich ergehen lassen müssen. Liebe Chefs: Bitte lasst unendliche Reden und Selbstbeweihräucherungen sein. Kurz, knackig, positiv und ein bisschen Charme und Witz – so ist eine Rede genau richtig. Schlimm finde ich außerdem Weihnachtsfeiern, bei denen alle einfach kommen, sich trüppchenweise hinsetzen und dann später einfach wieder gehen. Ein netter Empfang, ein wenig Aktivität und vor allem ein paar Aktionen zum Auftauen der Runde halte ich für wichtig. Mit einer guten Vorbereitung und Moderation sollte das kein Problem sein und es trägt wirklich wesentlich dazu bei, dass so ein Fest in guter Erinnerung bleibt.

Ach ja, zu guter Letzt habe ich noch einen schönen Basteltipp: Zuckertüten gehören in Dänemark zum Weihnachtsfest. Die kann man in allen erdenklichen Größen selbst machen. Einfach ausdrucken oder bekleben, kleine Überraschung in Seidenpapier wickeln – Schleife drum und fertig. Auf den Teller der Gäste legen oder aufhängen. Eine Vorlage gibt’s bei primadecorina.de als PDF zum Herunterladen.

eventsofa: Andrea Claudia Delp ist Gründerin des Online-Shops www.primadecorina.de, in dem man Weihnachtsdekorationen, Kerzen und anderes rund um verschiedene Feierlichkeiten kaufen kann. Wir danken für die Einblicke und Tipps. Sind noch Fragen übrig geblieben oder habt ihr auch Tipps für die Weihnachtsfeier? Dann benutzt einfach die Kommentarfunktion hier im Blog.

Wer noch auf der Suche nach der perfekten Event Location für die Weihnachtsfeier 2012 ist, findet auf eventsofa extra Ideen für die Weihnachtsfeier: Event Locations in Berlin und anderswo, Locations für die Firmenfeier, Party und außerdem Tipps und Ideen für eure Firmenweihnachtsfeier.