Gastbeitrag von Dario Loew-Albrecht (UpReach)

Wie euer Messestand zur Leadmaschine wird. Subtil, sympathisch und messbar lauten die Erfolgsfaktoren.

Stelle dir vor, du hast mal wieder eine Messe organisiert. Give-aways, Broschüren und ein Gewinnspiel locken so manchen Gast zum Stand, doch nur wenige lassen sich auf ein Gespräch ein – oder sind gar bereit ihre Kontaktdaten abzugeben. Dabei sind diese auf vielen Messen doch gerade das begehrteste Gut. Die folgenden 5 Tipps sollen dir dabei helfen, in Zukunft durch eine gezielte Planung subtil und messbar eine erfolgreiche Leadgenerierung auf Messen zu erreichen!

Mit diesen 5 Tipps zur erfolgreichen Leadgenerierung auf Messen wird euer Messestand ein voller Erfolg! // Bild: International Event Airport Vliegveld Twenthe in Gronau

1. Messe aktiv promoten

Bei dem großen Messe- und Konferenz-Angebot ist es wichtig, potenzielle Kunden schon vor der Messe auf die eigene Beteiligung aufmerksam zu machen und per E-Mail zu kontaktieren. Wählt dabei zum Beispiel Bestandskunden oder eure Newsletter-Leser als Zielgruppe aus. Bespielt die Empfänger dabei jedoch auf keinen Fall mit unpersönlichem Content. Setzt vielmehr auf kurze Teaser zur Expertendiskussion deiner Firma auf einer Messebühne, spannende Behind-the-scenes-Clips oder auch kleine Gewinnspiele, um die Zielgruppe zu involvieren.

Bei dieser Gelegenheit bietet es sich außerdem an, die relevantesten Firmen zu persönlichen Gesprächen direkt auf der Messe einzuladen und im besten Falle gleich einen Termin dafür zu vereinbaren. Damit wird das Risiko, auf der Messe überhaupt keinen Traffic zu haben, minimiert und der Zeitplan straff gehalten.

Eine zielgerichtete Planung ist die halbe Miete für einen erfolgreichen Messestand. // Bild: WETTBUREAU Berlin

2. Besuchern einen echten Mehrwert bieten

Beginnt die Messe, geht es darum, aufzufallen und möglichst viele Besucher auf den Messestand zu locken. Neben einem ausgefallenen Stand-Design und plakativen Schlagzeilen, solltet Ihr auf eurem Messestand unbedingt Tools einbauen, die Besuchern einen echten Mehrwert bieten. Das können Handy-Ladestationen, Candy Bars, freies WLAN, Glücksräder mit attraktiven Gewinnen oder Foto-Systeme sein. Letzteres Tool hat eine Menge Vorteile, die gerade in Bezug auf die Leadgenerierung viele Möglichkeiten bieten.
Ob mit Greenscreen oder besonderen Software-Individualisierungen – Fotos-Systeme bieten die Möglichkeit, besondere Erlebnisse auf Events zu schaffen. Im User-Flow eines Foto-Systems lassen sich dabei auch Datenabfragen integrieren. Dabei müssen Besucher erst einmal ihre Kontaktdaten angeben, um ihr Foto zu erhalten. Diese subtile Art und Weise, Leads zu generieren lässt sich noch weiterspinnen. Platziert man den Foto-Drucker nun direkt bei einem Sales-Manager, kann dieser Besuchern ihr Bild überreichen und im Zuge dessen ein Gespräch ins Laufen bringen.

Foto-Systeme sind eine großartige Möglichkeit Besucher an den Messestand zu locken und mit ihnen ins Gespräch zu kommen! // Bild: UpReach Foto-Systems

3. Gezielte Absprachen des Standpersonals

Haben Eventbesucher erst einmal ihr Bild gemacht, ist es wichtig, dass diese vom richtigem Fachpersonal weiter betreut werden. Dafür ist eine gute Vorbereitung und Planung durch das Messe-Team entscheidend. Plane als Eventmanager also ausreichend Trainingszeit im Voraus ein, sodass das Zusammenspiel zwischen den verschiedenen Crew-Mitgliedern auf der Messe gefördert wird. Während konzentrierten Gesprächen mit Standbesuchern sollte ein Sales-Manager nicht ständig nach anderen, nicht betreuten Interessenten schauen müssen. Genau diese sollten nämlich von gebrieften Hostessen erkannt, angesprochen und bedient werden. Stelle als Eventmanager also sicher, dass genug Personal vorhanden ist. Damit werden lange Wartezeiten verhindert.

Ein gut geschultes Messe-Team ist unverzichtbar! // Bild: International Event Airport Vliegveld Twenthe in Gronau

4. Individualität – der Erfolgsgarant

Früher konnten Eventbesucher gleich mehrere Tage auf einer Messe verbringen. Heutzutage haben sie durch gekürzte Reise-Budgets oft nur noch einen Tag um alle Highlights auf der Messe mitzunehmen. Heruntergerechnet auf einen einzelnen Stand, bleibt daher nicht mehr als eine viertel Stunde um Besucher in Empfang zu nehmen, deren Bedürfnis zu erkennen und sie von dem eigenen Produkt zu überzeugen. Sales-Manager sollten also nicht direkt in den Verkaufsmodus schalten, sondern dem Besucher erst einmal zuhören und viele Fragen stellen. Mithilfe der gegebenen Antworten können sie dann eine individuelle Lösung anbieten. Die Flyer und Broschüren, die nach so einem Gespräch gerne überreicht werden, dürfen dabei nicht zu allgemein gehalten sein. Stelle als Eventmanager also sicher, dass vor der Messe verschiedene, auf Besucher zugeschnittene Infomaterialien entworfen werden.

Stelle individuelle Infomaterialien bereit, um Besucher von deinem Messestand zu überzeugen! // Bild: Frau Fuchs – Biergarten im Grünen Jäger

5. Nacharbeit ernstnehmen

Damit kommen wir auch schon zum letzten Tipp – nämlich den Nachbereitungen. Hat man Eventbesucher erfolgreich an den Stand gelockt, sie überzeugt und die Kontaktdaten erfasst, ist es wichtig, auch im Nachgang den Kontakt zu halten. Einer Umfrage von Quicklead zufolge gehen 44% aller Leads nach einem Event wieder verloren – und das nur, weil der Kontakt nicht gehalten wird. Um nicht denselben Fehler zu machen, bereitet Leads schon auf der Messe digital auf und notiert euch die Bedürfnisse der Kunden. Startet dann nach dem Event eine personalisierte Outbound-Kampagne, über die ihr die Interessenten zu Käufern umwandeln könnt.
Zu einer erfolgreichen Leadgenerierung auf Messen gehört mehr als ein guter Sales-Manager. Letztendlich muss es gelingen, Besucher auf sich aufmerksam zu machen, durch attraktive Tools auf den Stand zu locken und dort durch ein gut abgestimmtes Personal vom Produkt zu überzeugen. Foto-Systeme decken gleich mehrere Schritte im Conversion-Funnel ab: Sie wecken das Interesse des Besuchers, erstellen Erinnerungen und kreieren Brand-Engagement und sie helfen über einen eingebauten Conversion-Screen dabei, Leads auf der Messe zu generieren.

Eine gewissenhafte Nachbereitung ist genauso wichtig wie eine gute Vorbereitung. // Bild: Kreativräume | die wohngemeinschaft in Köln

Über Dario Loew-Albrecht von UpReach Foto-Systems

Dario Loew-Albrecht ist Projektmanager bei UpReach und hat für zahlreiche Kunden individuelle Lösungen zur effizienten Leadgenerierung auf Basis des UpReach Foto-Systems entwickelt. Das Berliner Startup UpReach entwickelt und vertreibt Foto-Systeme, die Eventmanagern Daten über die Besucher, Leads vom Event und intensives, interaktives Brand Engagement während der Veranstaltung bieten.

Weitere, spannende Artikel für deinen erfolgreichen Messeauftritt:

eventsofa ist der Marktplatz für Eventlocations in Österreich und Deutschland für die perfekte Location für deine Veranstaltung wie Meeting, Vortrag oder Firmenfeier.

Abonniere außerdem hier den kostenlosen eventsofa Newsletter, um wöchentlich die besten Veranstaltungs- und Location Tipps zu bekommen!

Folgst du uns eigentlich auch schon auf FacebookTwitter und Instagram!