Lizenzen: Wir verwenden für Bilder soweit angegeben Creative Commons Lizenzen ( Links zu den Linzenzen finden sie aus technischen Gründen hier CC BY SA, CC BY ND, CC BY )

Während der Fashion Week ist Berlin der Place to be für alle, die in der Mode-Branche arbeiten. Egal, ob weltberühmte Designer oder junge Modelabels, Topmodels oder Nachwuchstalente, Fashion Blogger oder Modemagazine – sie alle machen sich die Berlin Fashion Week zunutze, um ihre Präsenz zu stärken. In diesem Artikel verraten wir Dir, wie auch Du die Fashion Week nutzen kannst, um mit Deinem Fashion Startup mehr Bekanntheit zu erlangen.

//Titelbild: Das VIENNABALLHAUS

1. Pop Up Store mit Berlin-Bezug

Egal ob Du aus Berlin kommst oder aus einer anderen Ecke Deutschlands, mit einem Pop Up Store kannst Du Deine Produkte einem größeren Publikum vorstellen. Gerade zur Fashion Week sind alle ganz scharf darauf, neue Designer zu entdecken. Das ist der perfekte Zeitpunkt für Dich, um in Berlin eine coole Location zu mieten und Deine Produkte in einem Pop Up Store zu verkaufen.

Ein Pop Up Store eignet sich besonders gut dazu, die Popularität Deiner Produkte in anderen Städten zu testen und zu sehen, ob sie sich gut verkaufen lassen. Also auch, wenn Du schon in Berlin Deinen Store hast, lohnt es sich, während der Fashion Week Berlin in einer anderen Stadt einen Pop Up Store zu öffnen. Gerade während der Fashion Week ist Mode aus Berlin besonders gefragt und es wird Dir leichter fallen, mehr Menschen für Deine Berliner Designermode zu begeistern.

Unsere Location-Tipps für Deinen Pop Up Store: Maienzeit Carré, Arminius-Markthalle, Galerie AK2

2. Veranstalte Deine eigene Fashion Show

Was verbindet man hauptsächlich mit der Fashion Week? Modenschauen natürlich. Auch wenn Dein Modelabel noch nicht bekannt genug ist, um eine eigene Fashion Show bei der Berliner Fashion Week zu bekommen, soll Dich das nicht davon abhalten, Deine Mode professionell in Szene zu setzen. Mach’ doch Deine eigene Modenschau und lade Deine Kunden und einige Fashion Blogger dazu ein – je exklusiver die Atmosphäre, desto besonderer wird sich Dein Publikum fühlen und desto gefragter werden Deine Produkte sein.

Diejenigen, die keine Tickets für die offiziellen Modenschauen der Fashion Week Berlin bekommen, werden sich freuen, wenn Du ihnen eine exklusive Show bietest. Insbesondere Fashion Blogger freuen sich über die Möglichkeit, neue Modelabels zu entdecken und Insider-Tipps zu geben – wer weiß, vielleicht bist Du der nächste Geheimtipp von Mocca, Jane Wayne und Co. Und auch die Models werden Dir mit ihrem Social Media Auftritt zu einem zusätzlichen Marketing-Boost verhelfen.

Unsere Location-Tipps für Deine Fashion Show: Wir im Raum030 eventloft, Motorwerk Berlin 

3. Organisiere einen originellen Showroom

Lade einflussreiche Gäste ein, Dein Modelabel in einem Showroom der Extraklasse kennen zu lernen. Eine coole Location ist aber noch lange nicht genug. Überlege Dir, was das Besondere an Deiner Mode ist und setze sie in einen Kontext, der dies herausstreicht. Hol’ Dir z. B. ein paar Tänzer und Tänzerinnen an Bord und mache sie zu einem Teil deiner Show – schließlich sieht ausgefallene Mode besonders schön aus, wenn sie in Bewegung ist.

Deine Designs sind inspiriert von griechischer Mythologie? Dann buchst Du ein paar Schauspielstudenten und lässt sie griechische Götter darstellen. Du hast Dich von Videospielen beeinflussen lassen? Dann machst Du Deinen Showroom einfach im Computerspielemuseum. Glitzer und Glamour machen Deine Designs zu etwas Besonderem? Dann machst Du eine Burlesque-Show, z. B. im elegant verruchten Horns & Hooves. Deine Designs erinnern an französische Romane? Dann suchst Du Dir eine Buchhandlung aus, in der Du eine passende Lesung organisieren kannst – Deine Mode tragen dann z. B. die Vorleser oder Du stellst sie auf der Bühne aus. Deiner Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt!

Unsere Location-Tipps für Deinen Showroom: Karl-Marx-Buchhandlung, Galerie Vernon, Villa Mignon

4. Biete einen Fashion-Workshop an

Du bist junger Designer, hast Dein eigenes Modelabel oder eine kleine Boutique, da kennst Du bestimmt einige Tipps und Tricks, die auch für andere interessant wären. Außerdem brauchst Du für einen Workshop keine Models, kannst ihn alleine organisieren und auch noch Eintritt dafür verlangen. Biete zum Beispiel einen Nähworkshop an, zeige, wie man Runway Fashion alltagstauglich macht oder lade Deine Stammkunden zu einem Stylingworkshop ein. Generell gilt: Wer Stammkunde ist und zum Workshop potenzielle Neukunden mitbringt, sollte dafür belohnt werden, etwa mit einem Gutschein für Deine Kollektion oder mit Rabatt auf den Workshop.

Workshops als kostengünstiges Marketin-Event
Organisiere einen Design-Workshop im 1a Wild Wedding Loft

Wenn Dein Label schon relativ bekannt ist und Du auch schon viele Fashion Shows organisiert hast, könntest Du Dir auch überlegen, einen Casting-Workshop zu machen, in dem Du Nachwuchsmodels beibringst, worauf Du bei der Auswahl Deiner Models achtest. Den Marketing-Vorsprung hast Du hier wieder durch die Social Media Präsenz vieler Models.

Unsere Location-Tipps für Deinen Workshop: 1a Wedding Loft, Chérie Mietstudie | Studio 2, silberfabrik

5. Nutze die Fashion Week zum Networken

Die Veranstalter der Fashion Week Berlin haben sich ordentlich Mühe gemacht, viele tolle Side Events zu organisieren. Neben den üblichen Messen für Fachbesucher gibt es auch einige kostenlose Side Events, die für jeden frei zugänglich sind. Eine Übersicht aller Termine findest Du auf der Website der Fashion Week Berlin.

Versuche, überall hin zu gehen wo Du kannst und möglichst viele Leute kennen zu lernen, die Dir dabei helfen könnten, Dein Modelabel und Dich als Designer bekannter zu machen. Achte darauf, immer genügend Visitenkarten dabei zu haben und diese großzügig (aber unaufdringlich) zu verteilen. Falls Du auch Flyer oder Broschüren hast, nimm sie gleich mit und erkundige Dich, ob Du sie irgendwo auflegen darfst. Am wichtigsten ist hier, dass Du nicht schüchtern bist. Nur wer sich traut, andere anzusprechen, kommt auch ins Gespräch!

Unsere Veranstaltungs-Tipps für die Fashion Week: Boutique – Where Art Meets Fashion, Seek (Messe), Show & Order (Messe)

Unser Geheimtipp: Falls es für Dein Startup (noch) zu kostspielig ist, eine Location alleine zu mieten, frag’ doch mal bei anderen jungen Modelabels nach, ob sie Interesse an einer Kooperation hätten.

eventsofa ist der Marktplatz für Eventlocations im Internet. Hier finden Veranstalter über 8.000 Locations für Meeting, Konferenz, Team Event oder Party.

Noch nicht genug? Abonniere gleich hier den eventsofa Newsletter, um wöchentlich die besten Eventmanagement und Location Tipps zu bekommen!

Das könnte Dir auch gefallen:

6 Tipps, wie Ihr Euer Event erfolgreich promoten könnt

Veranstaltungen mit kleinem Budget organisieren

Guerilla Marketing zur Eventpromotion