eventsofa LogoGreen Meeting als nachhaltiger Trend

Die Zeichen stehen auf grün

Jede Veranstaltung bedarf einer umfassenden Planung, ob es sich um Meetings, Tagungen oder Konferenzen handelt. Man braucht die richtige Location, Catering, Tagungsmaterial, Veranstaltungstechnik und vieles mehr. Zunehmend wird bei Unternehmen und in der Veranstaltungsbranche Wert auf ökologische Verträglichkeit gelegt, denn die Durchführung von Veranstaltungen bringt teilweise massive Belastungen für die Umwelt mit sich. Unter anderem durch die An- und Abreise von Teilnehmern, lange Transportwege von Produkten und Materialien und durch erhöhte Abfallproduktion sowie Energie- und Wasserverbrauch.
Diese Umweltbelastungen sollen beim Green Meeting durch gezielte Planung und Umsetzung reduziert oder kompensiert werden damit Veranstaltungen unter den Gesichtspunkten der Nachhaltigkeit umweltgerechter gemacht werden. Durch Dokumentation und Weiterentwicklung umweltgerechter Veranstaltungskonzepte sollen diese sich immer weiter verbessern. Das Ziel liegt hierbei nicht in der Erreichung bestimmter Idealwerte, denn einheitliche Kriterien und Zahlen gibt es bislang nicht.

Vom Event zum Green Event

“Nachhaltigkeit als absoluten Wert gibt es nicht. Aber man kann eine Veranstaltung möglichst nachhaltig durchführen.”, so Dr. Große Ophoff von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (BDU). Große Ophoff weiter: "Ein Veranstaltungskonzept ist dann nachhaltig, wenn man an allen relevanten Stellschrauben, wie Energieverbrauch bei Anreise und Gebäude, Catering, Ressourcenverbrauch, Naturverträglichkeit und einer Beschränkung auf das Sinnvolle, konsequent Optimierungspotentiale ermittelt und umsetzt.”
Wer sein Event zum Green Event machen will, für den gilt es also entsprechende Maßnahmen zu ergreifen um die umweltbelastenden Auswirkungen zu reduzieren oder zu kompensieren. In einem ständigen Prozess soll immer umweltschonender veranstaltet werden. Es sollte sichergestellt sein, dass die An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, vorzugsweise der Bahn möglich ist. Arbeits- und Informationsmaterial können in digitaler Form bereitgestellt und somit Papier gespart werden.
Kompensieren lässt sich CO2-Emission, indem man entsprechend der Menge an CO2, das ausgestoßen wurde, eine Ausgleichszahlung für ein Klimaschutzprojekt tätigt, was in der Praxis bedeutet, dass man Zertifikate kauft.

Checkliste Green Meeting

PDF icon Um Euch bei der Planung und Durchführung Eures Green Meetings zu unterstützen, haben Euch 2bdifferent und eventsofa eine Checkliste zum kostenlosen Download zusammengestellt. Hier findet Ihr wichtige Maßnahmen für ein grünes und nachhaliges Event.




Tagen unter einem grünen Dach

Schon mit der Wahl der richtigen Location kann man als Veranstalter zur Schonung von Ressourcen und zur Verbesserung der CO2-Bilanz der anstehenden Konferenz oder Tagung beitragen. Es existieren mittlerweile unterschiedliche Zertifizierungssysteme, die ein Anhaltspunkt dafür sein können, wie nachhaltig eine Location operiert.
Einen wichtigen Faktor stellt das Gebäude selbst dar bzw. wie es betrieben wird, seine Isolation, Energiezufuhr, Heizung usw. Weist die Veranstaltungsstätte eine niedrige CO2-Bilanz auf, kommen hauptsächlich die Emissionen zum tragen, die durch das Veranstalten selbst verursacht werden. Viele Locations verfügen über Rechner, mittels derer diese Menge an CO2 ermittelt werden kann und bieten häufig ihre Unterstützung in dem bereits erwähnten Verfahren zur Kompensation an. Ein effektives Abfallmanagement, nachhaltiges Catering, der Einsatz wiederverwendbarer Gebrauchsgegenstände sowie die Möglichkeit für Teilnehmer mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen gehören meist ebenfalls zum Standard einer nachhaltigen Location. Mit der Wahl der richtigen Location kann sich der Veranstalter eines Green Meetings das Leben bereits erheblich erleichtern. Mittlerweile gibt es einige Veranstaltungsstätten, die mit ihrer Eignung für nachhaltige Events werben und auf ihren Webseiten darlegen, welche Maßnahmen dafür ergriffen werden. Wird kein entsprechendes Infomaterial bereitgestellt, lohnt es sich gezielt nachzufragen. Die kostenlose Checkliste von 2bdifferent und eventsofa beinhaltet neben Tipps zur Umsetzung für Veranstalter eine Aufzählung von Maßnahmen für einen energieeffizienteren und umweltschonenderen Betrieb, die gezielt bei Locations erfragt werden können. Es handelt sich dabei um mögliche, nicht zwingende Maßnahmen, das heißt sie müssen nicht alle erfüllt sein.

Green Meeting Tagungspauschalen und nachhaltiges Catering

Tagungspauschalen, die speziell für ein Green Meeting konzipiert sind, beinhalten meist, neben der Bereitstellung ökologisch verträglicher Arbeitsmaterialen, das Angebot eines nachhaltigen Caterings. Dieses zeichnet sich durch die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten, bevorzugt aus ökologischem Anbau, sowie fair gehandelten Produkten aus. In Bezug auf Verpackungsmaterialien und Geschirr wird bei nachhaltigem Catering auf dessen Wiederverwend- bzw. Wiederverwertbarkeit geachtet.
Wer ein Green Meeting Pauschalangebot in Anspruch nimmt erhält zudem Unterstützung in relevanten Fragen durch entsprechend geschulte und kundige Ansprechpartner. Zum Service gehört häufig auch die Ermittlung der durch die Veranstaltung verursachten CO2 Menge und die Abwicklung des Kompensationsverfahrens durch die Location.

Top 8 Locations für Euer Green Meeting

Heute ist morgen schon gestern

In unterschiedlichsten Industriezweigen gewinnen Nachhaltigkeitskriterien zunehmend an Bedeutung oder sind bereits fester Bestandteil der Unternehmensführung. Dieser Herausforderung muss sich auch die Veranstaltungsbranche stellen. Zum einen um ihrer ökologischen Verantwortung und dahingehenden Erwartungen ihrer Kunden gerecht zu werden, zum anderen um sich entsprechend zu positionieren und in diesem wachsenden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Denn, so Dr. Große Ophoff: “Green Meetings ist derzeit noch ein Nischenmarkt.” Demnach kann es von Vorteil sein sich frühzeitig mit diesem Thema auseinanderzusetzen und Maßnahmen für eine möglichst nachhaltige Durchführung von Veranstaltungen zu ergreifen. Die Frage nach dem, was möglich ist, muss immer aufs Neue gestellt werden und der Wille zur konsequenten Verbesserung in puncto Nachhaltigkeit durch die Ermittlung und Ausschöpfung von Optimierungspotenzialen unter Beweis gestellt werden.

Eine energieeffizient und umweltschonend arbeitende Veranstaltungsstätte ist ein wichtiger Bestandteil eines Green Meetings, weshalb der Veranstalter sich mit der Wahl der richtigen Location das Leben bereits erheblich erleichtern kann. Auf eventsofa findet Ihr neben unseren Top 8 viele weitere Locations für Euer Green Meeting deutschlandweit.

Um Euch bei der Planung und Durchführung Eures Green Meetings zu unterstützen, haben wir - 2bdifferent und eventsofa - Euch eine Checkliste zum kostenlosen Download zusammengestellt. Hier findet Ihr wichtige Maßnahmen für ein grünes und nachhaliges Event sowie Tipps zur Umsetzung.

Weitersagen!

Auf Twitter teilen  Auf Facebook teilen  Auf Google+ teilen 

© eventsofa 2014 - Impressum