Locations für Junggesellenabschied in Hamburg

Partyraum, Hochzeitslocation, Veranstaltungsraum, Tagungsraum

Tolle Locations für deinen Junggesellenabschied.

  • in 5+Jahren
  • 100.000+Event Anfragen
  • 2,5+ MillionenBenutzer
  • 8500+Locations

Der Junggesellenabschied

Für die meisten Brautpaare heutzutage ist der Junggesellenabschied (Jga) vor der Hochzeit ein Muss. Als besonderes Highlight vor der Trauung für Braut und Bräutigam, Trauzeugen sowie enge Freunde und Verwandte muss der Jga gut geplant sein. Die Möglichkeiten den Junggesellenabschied, oder auch Junggesellinnenabschied, zu gestalten sind unendlich. Ob hemmungslose Party, entspannter Abend im kleinen Kreis oder ganze Wochenendausflüge z.B. nach $CITY, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dabei gilt meistens klassische Trennung der Geschlechter, so dass bei einem Junggesellenabschied die Männer unter sich sind und bei einem Junggesellinnenabschied die Frauen.

Junggesellenabschied Planung

Zu Beginn der Planung des Junggesellenabschieds müssen die grundsätzlichen Fragen nach dem Ablauf geklärt werden. Dazu gibt es eine Menge an Möglichkeiten und Ideen, die passend zur Braut, beziehungsweise zum Bräutigam gewählt werden sollten. Ist die Frage nach dem Verlauf des Junggesellenabschied geklärt, kann man sich um andere Angelegenheiten, wie den Junggesellenabschied Spruch oder das Junggesellenabschied Outfit, kümmern. Dabei ist auch zu klären, ob einheitliche Junggesellenabschied Shirts gedruckt werden sollen oder ob bei Frauen eine Schärpe Sinn macht. Kostüme oder Shirts, die den Spruch oder das Motto des Junggesellenabschieds zeigen, sind oft beliebt bei Brautpaaren. Ebenso sind Accessoires, die den Zusammenhalt der Junggesellenabschied Gruppe zeigen, für viele ein Must-Have.

Junggesellenabschied mit jeder Menge Spaß

Der Junggesellenabschied bietet den jungen Brautpaaren vor der Trauung noch einmal die Möglichkeit mit den engsten Freunden oder Freundinnen richtig zu feiern oder einfach eine angenehme Zeit miteinander zu verbringen. Organisiert wird der Junggesellenabschied meistens als Überraschung von den Trauzeugen des Ehepaares. Ganz klassisch handelt es sich dabei um eine gemeinsame Kneipentour, bei der die Braut oder der Bräutigam mit den engen Freunden von Bar zu Bar zieht und dabei die Stadt unsicher macht. Jedoch gibt es zahlreiche Möglichkeiten den Junggesellenabschied zu feiern. Ein Besuch im Strip-Club ist nicht selten und auch andere Aktivitäten, wie GoCart fahren, Paintball spielen oder ein Wellness-Tag sind sehr beliebt. Auf eventsofa findest du dazu viele Locations in $CITY. Einheitliche Outfits, beziehungsweise Shirts mit dem Motto oder Spruch des Junggesellenabschieds sorgen auch oft für Spaß und zeigen den Zusammenhalt. Das wichtigste beim Junggesellenabschied und Junggesellinnenabschied ist jedoch dass das Brautpaar im Mittelpunkt steht und alle Teil eines unvergesslichen Erlebnisses sind.

Junggesellenabschied Ideen

Den Junggesellenabschied, oder auch Junggesellinnenabschied, kann man auf die verschiedenste Art und Weise veranstalten. Der Junggesellenabschied soll noch eine letzte Möglichkeit bieten mit den engsten Freunden wie in alten Zeiten ausgelassen zu feiern bevor der ‘Ernst’ des Ehelebens beginnt. Von der klassischen Kneipentour in der eigenen Stadt bis zum Wochenendausflug mit den Freunden an den Ballermann oder sogar nach Las Vegas ist beim Jga alles möglich. Gerade in $CITY gibt es eine Menge Bars und Kneipen . Zudem sind lustige Spiele und Aufgaben oft ein beliebter Teil des Junggesellenabschieds.

Der Junggesellenabschied unter Männern

Die Gelegenheit mit den Kumpels um die Häuser zu ziehen und die Stadt unsicher zu machen wird sich nach der Hochzeit wahrscheinlich nicht mehr so schnell ergeben. Daher muss der Junggesellenabschied gut geplant sein und auf die Vorlieben des Bräutigams eingehen. Es gibt zahllose Ideen für den Junggesellenabschied. So kann der Abend mit einem Besuch im Steak-Restaurant - leckere gibt es auch in $CITY - oder einem Grillabend beginnen. Danach steht entweder die große Party an, man veranstaltet einen entspannten Abend, beispielsweise mit Zigarren und Whiskey oder Wein, oder man macht etwas ganz anderes. Andere spaßige Ideen für den Junggesellenabschied unter Männern sind unter anderem Paintball spielen, ein Besuch im Fußball-Stadion, eine Motorrad-Tour oder ein Casino Besuch. Dies hängt sicher von Deiner Stadt ab, aber für $CITY findest du sicher etwas auf eventsofa. Auch ein ganzes Wochenende kann gefeiert werden. So sind Junggesellenabschieds-Urlaubsreisen an den Ballermann nach Mallorca nicht unüblich. Der Besuch in einem Strip-Club oder das Engagieren einer Stripperin ist unter Männern oft Pflicht und weit verbreitet. Im Fokus soll jedoch immer stehen, dass alle Beteiligten und vor allem der Bräutigam eine unvergessliche Zeit gemeinsam erleben.

Der Junggesellenabschied für die Frau

Auch der Junggesellinnenabschied wird immer populärer. Die Braut selbst weiß im Normalfall nichts von ihrem Glück und wird von ihren Freundinnen mit einer spaßigen Nacht vor der Hochzeit überrascht. Bei einem klassischen Junggesellinnabschied ziehen die Freundinnen in Verkleidung durch die verschieden Bars von $CITY und die Braut muss verschiedene Aufgaben erledigen, um Geld zu verdienen. Fast immer dabei ist der Bauchladen, in dem vor allem Schnäpse und Kondome zum Verkauf angeboten werden. Das Verkaufen und Erfüllen verschiedener Aufgaben steht bei dem Junggesellinnenabschied oft im Vordergrund. So werden beispielsweise Küsse verkauft oder die Braut wird mit Handschellen an Männer gekettet, die sich wiederum frei kaufen müssen. Einheitliche Outfits mit dem passenden Motto sind bei dem Junggesellinnenabschied voll im Trend und zeigen den Zusammenhalt, wobei die Braut meistens durch eine Schärpe oder einen Cowboyhut hervorgehoben wird. Doch es gibt auf für die Braut mehrere Arten den Junggesellinnenabschied zu zelebrieren. Ein entspannender Wellness Tag in einem schönen Hotel - du findest welche in $CITY auf eventsofa - ist oft genau das Richtige. Auch ein Schnulzenfilmabend ist eine perfekte Möglichkeit für einen unterhaltsamen Abend mit den besten Freundinnen. Wichtig hierbei ist wieder die Organisation des Junggesellinnenabschieds und dass auf die Vorlieben sowie Wünsche der Braut besonders viel Wert gelegt wird.

Bridal Shower - amerikanische Tradition für die Braut

Für angehende Bräute und deren Freundinnen, die den Junggesellinnenabschied elegant und gemütlich feiern wollen, ist die Bridal Shower die perfekte Option. Ursprünglich ist die Bridal Shower eine amerikanische Tradition, bei der die Freundinnen und der weibliche Teil der Familie der Braut ihre Geschenke überreichen. Hier kommen die Freundinnen der Braut zusammen und genießen die gemeinsame Zeit bei typischen Spielen, leckeren Cupcakes und Torten sowie Sekt und Cocktails. Neben den besten Freundinnen können der Bridal Shower jedoch auch Schwestern oder Mütter beiwohnen. Nur keine Männer sollten anwesend sein, so dass es zu einem ungezwungenen Frauen-Klatsch kommen kann. Die Bridal Shower ist eine nette Abwechslung zu den sonst typischen Junggesellinnenabschieden, bei denen von Kneipe zu Kneipe gezogen wird. In einer angenehmen Atmosphäre feiert hier die zukünftige Braut mit ihren Freundinnen die bevorstehende Hochzeit in privater Runde. Für das perfekte Ambiente sorgt die passende Dekoration mit stilvollen Designs und vielen Hinweisen auf das Ehepaar.

Junggesellenabschied Spiele & Aufgaben

Der Bauchladen ist mittlerweile ein Klassiker beim Junggesellenabschied für Mann und Frau. Der vor allem mit verschiedenem Alkohol befüllte Bauchladen wird von Braut oder Bräutigam getragen und der Inhalt soll an Passanten oder Partygäste verkauft werden. Der Preis für die angebotene Ware ist dabei oft erschreckend hoch und somit verlangt das eine Menge Verkaufstalent und Mut der Braut oder des Bräutigams. Das zukünftige Ehepaar kann auch bestimmte Kleidungsstücke für viel Geld an vorbeigehende Menschen verkaufen. Dafür werden auf der Kleidung bestimmte Flächen markiert und mit einem Preis versehen. Verkaufte Stellen werden ausgeschnitten und so zeigen Braut und Bräutigam während des Junggesellenabschieds immer mehr Haut. Weitere Spiele sind das Eintauschen von Gegenständen oder das Verbrennen der Fotos von den Ex-Geliebten. Beim Eintauschen von Gegenständen fängt man mit einem kleinen Gegenstand mit wenig Wert an und versucht durch das Tauschen mit Passanten etwas hochwertigeres zu bekommen. Die Braut oder den Bräutigam während des Junggesellenabschieds gegen Geld von Passanten schminken zu lassen ist ebenso eine spaßige Aufgabe. Spiele beim Junggesellenabschied, wie ‘Wie gut kennst du deinen Partner’ oder ‘Ich habe noch nie..’ sind auch sehr beliebt. Bei dem Spiel ‘Ich habe noch nie...’ sagt immer abwechselnd einer der Gäste eine wahre Aussage über sich. Jeder Gast, auf den diese Aussage auch zutrifft, trinkt einen Schnaps oder muss das tun worauf sich die Gäste geeinigt haben. Insgesamt steht bei jedem Junggesellenabschied und Junggesellinnenabschied der Spaß aller Beteiligten im Vordergrund. Braut und Bräutigam soll ein unvergessliches Erlebnis geboten werden, an das sich alle gerne zurück erinnern.

Mit über 1,7 Millionen Einwohnern ist Hamburg, auch das “Tor zur Welt” genannt, die zweitgrößte Stadt Deutschlands. Die Metropolregion im Norden der Republik ist ein wichtiger Handels- und Industriestandort, nicht nur wegen der Lage und des Hafens, der als zweitgrößter in Europa gilt. Neben dem Hamburger Hafen ist die Stadt außerdem bekannt als grüne Metropole am Wasser. Die Elbe, die Alster und viele weitere kleine Flüsse und Kanäle prägen zusammen mit über 2.300 Brücken das Stadtbild sehr stark und tragen zum tollen Flair von Hamburg bei.

Sehenswürdigkeiten

Das Wahrenzeichen Hamburgs und eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist der Michel. Die Kirche besitzt einen 106 Meter hohen Turm mit einer Plattform, von der Besuchern ein toller Blick auf Hamburg, den Hafen und das Umland geboten wird. Ein weiteres “Muss” bei jeder Stadtrundfahrt ist der Hamburger Hafen. Da jährlich bis zu 13.000 Schiffe aus aller Welt den Hafen anlaufen, hat dieser eine beeindruckende Größe und bietet gerade in den Morgenstunden, wenn die Sonne aufgeht, ein imposantes Bild. Touristen besuchen gerne eines der vielen Museumsschiffe oder machen eine gemütliche Barkassenrundfahrt bei schönem Wetter. Auf dem legendären Hamburger Fischmarkt, der jeden Morgen um 5 Uhr früh beginnt, kann man neben unzähligen Arten von frischem Fisch auch Dinge aus aller Welt kaufen oder man lässt sich einfach nur von den lautstarken Marktschreiern an den vielen Ständen unterhalten, die mittlerweile Kultstatus erreicht haben. Für viele Touristen ist der Fischmarkt ein Muss und meist ein echtes Erlebnis. Die historische Speicherstadt, die als größter zusammenhängender Lagerkomplex der Welt und als eines der Wahrzeichen Hamburgs gilt, ist eine weitere Sehenswürdigkeit Hamburgs. Der beeindruckende Backsteinbau steht unter Denkmalschutz und ist ein Highlight jeder Hafenrundfahrt. In der Hafen Ciy als größtes innerstädtisches Entwicklungsprojekt Europas gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Das Aushängeschild der Hafen City und neues kulturelles und städtebauliches Wahrzeichen wird die Elbphilharmonie. Das gläsernes Konzerthaus der Superlative befindet sich noch im Bau, die Baustelle wird jedoch bereits jetzt von Touristen oft und gerne besichtigt. Für Architekturliebhaber empfiehlt sich außerdem ein Abstecher zum Hamburger Rathaus. Das prachtvolle Gebäude wird oft mit einem Schloss verglichen und bietet in der Innenstadt einen echten Blickfang. Das Hamburger Rathaus wurde von mehreren Architekten entworfen und vereint Elemente aus Gotik, Barock und Renaissance. Abschließend darf ein Besuch in Hamburgs weltweit bekannter “sündiger Meile”, der Reeperbahn in St. Pauli, nicht fehlen.

Shopping in Hamburg

Das Schanzenviertel, auch bekannt unter dem Namen Sternschanze, ist Hamburgs angesagtestes Szeneviertel und lockt mit vielen Cafés, Bars und Boutiquen. Von Krimskramsläden über Brautgeschäfte bis hin zu Szene-Boutiquen und Vinyl Shops kann man hier alles finden. Shoppingbegeisterte kommen in Hamburg in mehreren Flaniermeilen und Einkaufspassagen auf ihre Kosten. Zu nennen sind hier nur beispielsweise das ABC Viertel, die Gänsemarktpassage oder der Großneumarkt. In der Hamburger Altstadt und in Hamburg-Neustadt sind viele Geschäfte auf relativ engem Raum und durch die zahlreichen Cafés, die sich darunter befinden, sehr gut für einen ausgiebigen Einkaufsbummel geeignet.

Kunst und Kultur

Hamburg darf sich mit Recht eine Kulturmetropole nennen - 150 Musikclubs, 20 Kinos, 60 Museen und 45 Theater ergeben zusammen 300 kulturelle Einrichtungen, die nur darauf warten von Besuchern erkundet zu werden. Neben großen und bedeutenden Sammlungen wie in der Hamburger Kunsthalle, gibt es auch unzählige kleine aber nicht weniger interessante Einrichtungen zu entdecken. Ein attraktives Angebot der Stadt Hamburg ist der Kunstmeilenpass: Er ermöglicht es Interessierten durch einen kombinierten Preis mehrere Museen und Ausstellungen zu besuchen und dabei Geld zu sparen. Aber auch in der Rubrik Veranstaltungen hat Hamburg sehr viel zu bieten. Abwechslungsreiche Eventlocations wie die O2 World, das CCH, die Docks oder die Laeiszhalle sind in Hamburg keine Mangelware und bieten immer eine passende Plattform für jegliche Art von Veranstaltung. Die vielseitige Musikszene in Hamburg bringt natürlich auch eine facettenreiche Konzertlandschaft mit sich - die perfekte Ergänzung des kulturellen Angebots der Metropole.

Nachtleben in Hamburg

Das Vergnügungsviertel St. Pauli und seine Reeperbahn ist DIE Feiermeile Hamburgs mit weltweiter Bekanntheit - auch für sein großes Angebot an Nachtclubs. Wenn es dunkel wird, beginnt das bunte Treiben im Kiez und die Reeperbahn erwacht. Mit der bekannteste Platz ist hier der Hans-Albers-Platz. Verschiedene Seitenstraßen wie der “Hamburger Berg” bringen mit weiteren Bars, Kneipen und Fast-Food Ständen eine willkommene Abwechslung, wenn die Hauptstraße der Reeperbahn zu überlaufen wird. Für Touristen, die sich für Hintergrundinfos interessieren oder einfach die besten und kultigsten Locations und Plätze in kurzer Zeit sehen möchten, gibt es vom St. Pauli Tourist Office spezielle Kiez- oder Rotlichttouren. Aber die Stadt hat für Nachtschwärmer noch mehr parat als nur die Reeperbahn: Cocktailbars, Kult-Kneipen, verschiedene Tanz- und Live Clubs, die sich über Hamburg und speziell über das Schanzenviertel und den Fischmarkt verteilen, versprechen spannende und abwechslungsreiche Nächte. Molotow, Ego, Golden Pudel Club, Golem oder Übel und Gefährlich sind nur ein paar Namen der Hamburger Clubszene.