Eventlocation in Frankfurt - Raum zum Mieten

Partyraum, Hochzeitslocation, Veranstaltungsraum, Tagungsraum

  • in 5+Jahren
  • 100.000+Event Anfragen
  • 2,5+ MillionenBenutzer
  • 8500+Locations

Frankfurt am Main ist die größte Stadt Hessens, so hat das Stadtgebiet um die 690.000 Einwohner, im engeren Ballungsraum Frankfurt/ Rhein-Main leben etwa 2.2 Millionen Menschen. Durch die zentrale Lage in Deutschland ist Frankfurt ein europäischer Verkehrsknotenpunkt für Bahn,- Automobil,- Luft,- und sogar Internetdatenverkehr. Der Frankfurt Airport gehört weltweit zu den größten und bedeutendsten Flughäfen. Er ist die Homebase der Star Alliance und schleust jährlich mehr als 58 Millionen Passagiere durch seine Tore. Auch als ein wichtiges internationales Wirtschafts- und Finanzzentrum ist die dynamische Stadt bekannt, was nicht nur daran liegt, dass die Europäische Zentralbank, genauso wie viele andere bedeutende Finanzinstitutionen ihren Hauptsitz in der Stadt haben und auch der Parketthandel der Deutschen Börse in der Metropole stattfindet. Die vielen angesiedelten Banken mit ihren imposanten Hochhäusern tragen mit dazu bei, dass die beeindruckende Frankfurter Skyline deutschlandweit seinesgleichen sucht und manchmal sogar mit Manhatten verglichen wird. Frankfurt am Main ist außerdem bekannt für seinen berühmtesten Sohn, den Dichter Johann Wolfgang von Goethe.

Frankfurter Sehenswürdigkeiten

In Frankfurt gibt es für Touristen sehr viel zu sehen, die Weltstadt besitzt einen unglaublichen Reichtum an Sehenswürdigkeiten. Von moderner Architektur bis zu traditionsreichen Kultureinrichtungen können Besucher hier Einiges entdecken. Das aus dem Jahre 1405 stammende Rathaus Römer hat eine lange Geschichte und ist sogar eines der ältesten Deutschlands. Von vielen wird es auch wegen seiner beeindruckenden Außenfassade als eines der schönsten der Republik gesehen. Die Paulskirche gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der elliptische Zentralbau aus Rotsandstein gilt als Symbol der Demokratie, denn im 19. Jahrhundert wurde an diesem Ort von der Nationalversammlung die erste deutsche Verfassung erschaffen. Zum weiteren Pflichtprogramm einer jeden Stadtrundfahrt gehört der Kaiserdom. So besitzt die Stadt einen, auch unter dem Namen Katholische Pfarrkirche St. Bartholomäus bekannten, beeindruckenden gotischen Sakralbau mit langer Historie. Für Touristen gibt es in dem Dom ein Museum, das unter anderem besondere Exponate aus dem Domschatz zeigt. Wer sich die Mühe macht und den über 300 Stufen hohen Turm besteigt, wird mit einem fantastischen Panorama belohnt. Einige Touristen kennen Frankfurt auch unter dem Namen “Goethestadt”, denn Johann Wolfgang von Goethe wurde hier nicht nur geboren, sondern hat auch einige seiner bedeutendsten Werke vollbracht. Das Geburtshaus des berühmtesten deutschen Dichters wurde originalgetreu rekonstruiert und nennt sich mittlerweile Goethehaus. Zusammen mit dem Goethemuseum ist es selbstverständlich eines der beliebtesten Orte Frankfurts. Auch der Frankfurt Airport gilt als eine beeindruckende Sehenswürdigkeit, so kommen jährlich über 1 Million Besucher auch ohne ein Flugticket um den imposanten Flughafen zu bestaunen. Wer sich für die Finanzbranche interessiert, für den lohnt sich in jedem Fall ein Abstecher zur Frankfurter Börse. Im Besucherzentrum bekommen Touristen einen Eindruck wie das tägliche Geschehen auf dem Parkett abläuft und erhalten so einen spannenden Einblick in die Welt des internationalen Börsengeschäfts. Aber auch für Kulturliebhaber hat Frankfurt einiges zu bieten. Neben der alten Frankfurter Oper zählt das Frankfurter Museumsufer zu einem weiteren “Muss” bei jeder Stadtbesichtigung. In idyllischer Lage am Main reihen sich auf beiden Uferseiten verschiedene Museen und andere kulturelle Einrichtungen, ausgestattet mit vielfältigen Programmen. Das Museum Giersch, die Liebieghaus Skulpturensammlung und das deutsche Architekturmuseum sind nur paar Häuser des vielschichtigen Angebots. Ein Highlight ist die jährliche “Nacht der Museen”, die in diesem Areal stattfindet und sowohl Frankfurter als auch interessierte Touristen anzieht. Die Attraktivität von Frankfurt ergibt sich auch durch die Tatsache, dass die Stadt nicht nur aus den Hochhäusern der beeindruckenden Skyline besteht, sondern auch viel Grünes zu bieten hat. Die Nizzagärten, die Palmgärten und der Zoologische Garten stellen den perfekten Kontrast zum Großstadtflair der City dar und sind gleichzeitig weitere beliebte Touristenziele.

Shopping

Zahlreiche Shoppingstraßen und Einkaufszentren machen Frankfurt am Main zu einem wahren Shopping El Dorado. Die wichtigste und beliebteste Shoppingmeile und nebenbei auch eine der umsatzstärksten in ganz Deutschland, ist unbestritten die Zeil im Zentrum der Metropole. Die zahlreichen Einkaufszentren, kleinere Läden und Fachgeschäfte liegen hier dicht aneinander, also der Ort, an dem sich das Shoppinggeschehen abspielt. Weiter hat sich die Goethestraße als eine der wichtigsten Straßen für einen ausgiebigen Einkaufsbummel etabliert. Nicht weit entfernt befindet sich die Fressgass, die sich für eine gemütliche Pause anbietet und in der man sich wegen dem reichhaltigen gastronomischen Angebot perfekt für den restlichen Tag stärken kann. Aber auch außerhalb der bekanntesten Einkaufstraßen, in anderen Stadtteilen gelegen, gibt es viele Modegeschäfte, riesige Malls oder ausgefallene Szene Boutiquen.

Essen und Trinken in Frankfurt

Die Internationalität der Großstadtmetropole Frankfurt am Main spiegelt sich auch in dem gastronomischen Angebot wieder. Von vietnamesich über klassisch italienisch bis hin zu äthiopisch - Feinschmeckern werden ausreichend viele Möglichkeiten geboten, sich durch das mulitkulturelle Essensangebot zu schlemmen. Neben Köstlichkeiten aus aller Welt findet man aber auch viele Restaurants, die traditionelle Gerichte der Hessischen Küche anbieten. Die Frankfurter Klassiker wie Handkäs’ mit Musik, Frankfurter Würstchen und der grünen Soße findet man beispielsweise in dem Restaurant Steinernes Haus. Im urigen Frankfurter Ambiente darf passend dazu das typische Getränk der Stadt, der Apfelwein, auch genannt das “Stöffche”, nicht fehlen. Aber auch die gehobene Sterneküche ist in Frankfurt zahlreich vertreten, bekannte Namen mit exzellenten Fachkritiken sind beispielsweise das Lohninger oder die Villa Merton.

Nachtleben

Das Frankfurter Nachtleben ist vor allem bekannt für seine Szene im Bereich der Techno- und Housemusik, die durch internationale DJ Größen wie Sven Väth und Marc Spoon geprägt wurde. Das mittlerweile nicht mehr bestehende Cocoon sowie viele andere Institutionen und Szene Clubs mussten schließen, was den Umbruch in der Frankfurter Clubszene deutlich macht. Jedoch ist das Angebot für Nachtschwärmer trotzdem sehr vielfältig: SKY, Velvet, Gibson und ZOOM sind mit unter die bekanntesten Clubs, in denen man die Nächte ausgelassen durchfeiern kann. Sehr etabliert sind in Frankfurt die After Work Parties, von Livemusik über RnB bis hin zu Salsamusik, gibt es hier nichts, was es nicht gibt. Trend Lokale und Szene Treffs gibt es in der Metropole genügend. Egal ob Cocktailbar oder Weinstube - es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist Harrys New York Bar. Hier kann man zu elegantem Ambiente Cocktails schlürfen und sich von wechselnder Live Musik unterhalten lassen.